7 Lösungen für Blinzeln ohne USB-Aufnahme

Blink-Kameras sind zu den Wächtern unserer Häuser und Geschäfte geworden und erfassen jeden wichtigen Moment mit Präzision. Aber was passiert, wenn diese stillen Wächter plötzlich selbst still werden und sich weigern, auf das vertraute USB-Laufwerk aufzuzeichnen? Es ist eine Situation, die einem einen Schauer über den Rücken jagen kann – die Geräte, die Ihre Welt sichern sollen, haben scheinbar ihren Posten verlassen.

image 87

Keine Sorge, wir werden uns auf eine Reise begeben, um dieses rätselhafte Problem zu lösen. In diesem Artikel werden wir tief in das Herz des Blink-Kamerasystems eintauchen, die Gründe für diesen USB-Aufzeichnungsfehler entschlüsseln und vor allem Ihnen Lösungen bieten, um Ihre Sicherheitsüberwachung wiederherzustellen. Wenn Sie sich also jemals gefragt haben, warum Blink nicht ganz das hält, was es verspricht, lesen Sie weiter. Die Antworten liegen vor Ihnen und warten darauf, Ihrem Überwachungssystem wieder Ruhe und Sicherheit zu verleihen.

Was ist so erstaunlich an Blink-Kameras?

Blink-Kameras haben aus mehreren überzeugenden Gründen erhebliche Aufmerksamkeit im Bereich der Haussicherheit erlangt. Ihr kabelloses Design macht die Installation kinderleicht und eliminiert die Notwendigkeit für komplexe Verkabelung oder professionelle Unterstützung. Eine außergewöhnliche Batterielebensdauer, die mit einer einzigen Batteriesatz monatelang hält, ist ein weiteres herausragendes Merkmal und sorgt für minimalen Wartungsaufwand.

Erschwinglichkeit ist ein Markenzeichen der Blink-Kameras, wodurch erstklassige Sicherheit für ein breiteres Publikum zugänglich wird, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Ihre fortschrittliche Bewegungserkennungstechnologie löst Aufnahmen aus und sendet Benachrichtigungen, wenn Bewegungen erkannt werden, was die Echtzeitüberwachungsfähigkeiten verbessert. Die Integration von Blink in Smart-Home-Systeme wie Amazon Alexa bietet Sprachsteuerung und Automatisierung und erhöht den Komfort der Sicherheit.

image 88

Zusätzlich bietet Blink Cloud-Speicheroptionen, wetterfeste Haltbarkeit, HD-Videoqualität und eine benutzerfreundliche mobile App für die Fernüberwachung. Das Fehlen obligatorischer monatlicher Gebühren bietet den Benutzern Flexibilität. Diese kombinierten Attribute haben Blink-Kameras zu einer beliebten Wahl für diejenigen gemacht, die robuste und kostengünstige Haussicherheitslösungen suchen.

Warum funktioniert der lokale Speicher/USB von Blink nicht?

Wenn der lokale Speicher von Blink auf ein Problem stößt, deutet dies oft auf Probleme mit dem USB-Speicherlaufwerk hin. Typischerweise hört der lokale Speicher auf zu funktionieren, wenn das Sync-Modul Schwierigkeiten hat, das USB-Laufwerk zu erkennen oder die Kommunikation mit der Blink-App herzustellen. Die gute Nachricht ist, dass die Fehlersuche bei diesem Problem keine Raketenwissenschaft ist und Sie den lokalen Speicher schnell wieder voll funktionsfähig machen können.

image 89

Der lokale Speicher von Blink funktioniert reibungslos, wenn zwei kritische Komponenten im Einklang sind: ein richtig konfiguriertes Sync-Modul und ein funktionierendes USB-Flash-Laufwerk, das fest verbunden ist. Wenn bei einer dieser Komponenten Probleme auftreten, kann der Speicher auf Hindernisse stoßen.

Wichtig ist, dass Sie kein aktives Abonnement benötigen, um lokale Speicherprobleme zu lösen. Dies liegt daran, dass Blink-Kameras Aufnahmen automatisch lokal speichern, was die Fehlersuche zu einer lokalen Angelegenheit macht. Hier sind einige grundlegende Tipps zur Fehlerbehebung, um Ihren lokalen Speicher wieder in Gang zu bringen.

Lösungen für Blink, das nicht auf USB aufzeichnet

Ihr zuverlässiges Blink-Sicherheitssystem hört plötzlich auf, auf das USB-Laufwerk aufzuzeichnen, und lässt Sie im Unklaren darüber, was um Ihr Zuhause herum passiert. Keine Sorge; es gibt einfache, aber effektive Lösungen, um Ihren lokalen Speicher wieder in Betrieb zu nehmen.

Das Flash-Laufwerk neu identifizieren

Einer der Gründe, warum Ihr lokaler Speicher plötzlich nicht mehr funktioniert, liegt darin, dass das Flash-Laufwerk vom Sync-Modul nicht erkannt wird. Wenn das passiert, gibt es eine großartige Möglichkeit, Ihr Blink-Sync-Modul dazu zu bringen, das Flash-Laufwerk neu zu identifizieren, indem Sie die Einheit vom USB-Anschluss trennen.

image 90

Alles, was Sie tun müssen, ist, zu Ihrem Blink-Sync-Modul zu gehen und das Flash-Laufwerk zu trennen. Geben Sie Ihrem System ein paar Minuten mit getrenntem Flash-Laufwerk und verbinden Sie es nach Ablauf der Zeit wieder. Dann sollten Sie in der Blink-App überprüfen, ob der lokale Speicher funktioniert.

Das Sync-Modul aus der Blink-App neu hinzufügen

Dies ist eine weitere einfache Möglichkeit, Ihren Blink-Lokalspeicher zu reparieren, wenn er nicht mehr funktioniert. Der Vorteil dieser Fehlerbehebungsmethode besteht darin, dass Sie keine gespeicherten Videoaufnahmen verlieren. Sie verlieren jedoch alle In-App-Einstellungen und Konfigurationen Ihres Sync-Moduls. Befolgen Sie diese Schritte, um das Modul in Ihrer Blink-App zu trennen und erneut hinzuzufügen:

  • Starten Sie die Blink-App auf Ihrem Smartphone und tippen Sie auf „Geräte“. Dies zeigt alle verbundenen Blink-Geräte an.
image 276
  • Finden Sie in der Liste das Sync-Modul, tippen Sie darauf und wählen Sie „Vergessen“, um es zu trennen.
  • Gehen Sie nun zu „Geräte“ und wählen Sie „Gerät hinzufügen“.
image 277
  • Wählen Sie Ihr Sync-Modul und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Sync-Modul erneut mit der Blink-App zu verbinden.
image 91

Das Sync-Modul neu starten

Das Neustarten des Sync-Moduls ist von großer Bedeutung, da es hilft, alle Startprobleme zu beseitigen. In Bezug auf den Speicher kann eine fehlgeschlagene Kommunikation zwischen dem Sync-Modul und dem USB-Laufwerk die Speicherung von aufgezeichnetem Filmmaterial behindern.

image 92

Ein Neustart kann Kommunikations- und Verbindungsprobleme innerhalb der Blink-Geräte lösen. Um Ihr Sync-Modul neu zu starten, trennen Sie den Adapter für etwa 10 Sekunden von der Stromversorgung und schließen Sie ihn dann wieder an.

Ihre Blink Home Monitor-App neu installieren

Wenn Ihr lokaler Speicher plötzlich nicht mehr funktioniert, kann die Neuinstallation der Blink-App das Problem lösen. Deinstallieren Sie zuerst die vorhandene Blink-App, indem Sie sie aus der App-Liste oder dem Speicher auswählen und dann „Deinstallieren“ wählen. Sobald die App erfolgreich deinstalliert wurde, gehen Sie zum Google Play Store (Android-Benutzer) oder App Store (iOS-Geräte) und laden Sie die neueste Version der Blink-App herunter.

image 93

Installieren Sie anschließend die App und tippen Sie auf das Tube-Symbol, um den lokalen Speicher zu öffnen. Sie sollten in der Lage sein, auf dem USB-Laufwerk gespeicherte Videos zu sehen.

Das USB-Flash-Laufwerk formatieren

Wenn der Blink-Speicher immer noch nicht funktioniert, wird empfohlen, das Flash-Laufwerk mit einem Computer zu formatieren. Dadurch werden alle Inhalte des Flash-Laufwerks gelöscht und alle beschädigten Daten entfernt, die den Zugriff auf das Flash-Laufwerk verhindern. Hinweis: Sie müssen das Flash-Laufwerk an einen PC oder Laptop mit Windows-Betriebssystem anschließen. Es gibt zwei Arten von USB-Formaten:

  • Schnellformatierung: Schließen Sie das Flash-Laufwerk an Ihren Computer an und warten Sie auf die Aufforderung. Gehen Sie zu „Datei-Explorer“, tippen Sie auf „Geräte und Laufwerke“, wählen Sie „Dateisystem“, gehen Sie zu „Zuordnungseinheitengröße“, wählen Sie „Volumeschild“, klicken Sie auf „Formatierungsoptionen“ und drücken Sie die Starttaste, um das Laufwerk zu formatieren.
  • Vollformatierung: Schließen Sie das Flash-Laufwerk an einen PC an. Gehen Sie zum „Datei-Explorer“, wählen Sie „Geräte und Laufwerke“, gehen Sie zum „Dateisystem“, klicken Sie auf „Zuordnungseinheitengröße“, wählen Sie im „Volumeschild“ „Formatierungsoptionen“, wählen Sie „VOLL-Formatierung“ und starten Sie die Formatierung durch Klicken auf die Starttaste.
image 94

Ein anderes Flash-Laufwerk ausprobieren

In einigen Fällen könnte das Problem das Flash-Laufwerk selbst sein. Wenn Sie Ihr USB-Laufwerk formatieren und es nicht funktioniert, testen Sie, ob Ihr lokaler Speicher mit einem anderen USB-Laufwerk funktioniert. Ein gutes USB-Laufwerk für Blink-Kameraaufnahmen sollte die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Es sollte mindestens 1 GB groß sein und mehr als 500 MB freien Speicherplatz haben.
  • Es muss USB 3.0 oder höher sein. Nachdem Sie ein anderes Flash-Laufwerk angeschlossen haben, geben Sie ihm etwa 2 Minuten Zeit, um vom Sync-Modul erkannt zu werden.

Das Sync-Modul zurück

Das Sync-Modul zurücksetzen

Wenn bisher nichts geholfen hat, sollten Sie das Blink-Sync-Modul auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Diese Methode installiert das gesamte Betriebssystem des Sync-Moduls neu und löst höchstwahrscheinlich das Problem. Achtung: Durch das Zurücksetzen werden alle Einstellungen und Optionen des Geräts gelöscht und auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. So setzen Sie Ihr Sync-Modul in einfachen Schritten zurück:

  • Gehen Sie zum Sync-Modul.
  • Drücken Sie die Seitentaste des Moduls und halten Sie sie 10 Sekunden lang gedrückt.
  • Lassen Sie die Taste los, sobald das Modul rot zu blinken beginnt.
  • Warten Sie, bis das Modul neu gestartet ist.
image 278

WICHTIG: Schalten Sie das Sync-Modul nicht aus und trennen Sie es nicht vom Strom, bevor der Reset abgeschlossen ist.

Wenn der lokale Speicher von Blink nicht funktioniert, sollten Sie zuerst das USB-Flash-Laufwerk erneut mit dem Sync-Modul verbinden und die Blink-App neu installieren. Testen Sie dann ein anderes USB-Flash-Laufwerk und führen Sie abschließend einen Werksreset des Sync-Moduls durch.

Fazit

In der Welt der Haussicherheit bieten Blink-Kameras Sicherheit und Überwachungskomfort. Wenn jedoch der lokale Speicher ausfällt und wichtige Aufnahmen verschwinden, kann dies Unbehagen auslösen. Zum Glück bietet dieser Leitfaden eine Reihe von Lösungen, um das Problem direkt anzugehen.

Von der Neuidentifikation des Flash-Laufwerks bis hin zum erneuten Hinzufügen des Sync-Moduls, dem Neustart und sogar der Formatierung des USB-Flash-Laufwerks – diese Schritte zur Fehlerbehebung sollen Ihnen die Kontrolle zurückgeben. Manchmal kann ein anderes Flash-Laufwerk oder ein Werksreset des Sync-Moduls der Schlüssel zur Wiederherstellung der vollen Funktionalität des lokalen Speichers Ihrer Blink-Kamera sein.

Denken Sie daran, dass die Lösung von Problemen mit dem lokalen Speicher oft einfach ist und Sie mit den richtigen Schritten das Vertrauen in Ihr Blink-Sicherheitssystem wiedergewinnen können.

Ihr Feedback ist uns sehr wichtig. Haben Ihnen diese Lösungen geholfen, den lokalen Speicher Ihrer Blink-Kamera wiederherzustellen? Sind Ihnen Herausforderungen bei der Umsetzung dieser Lösungen begegnet oder haben Sie zusätzliche Tipps? Bitte teilen Sie Ihre Gedanken, Erfahrungen und Vorschläge unten mit.

Häufig gestellte Fragen

Warum zeichnet mein Blink nicht auf USB auf?

Der häufigste Grund für dieses Problem ist, dass das Sync-Modul das USB-Laufwerk nicht erkennt. Es könnte auch an geringer Speicherkapazität oder einem beschädigten USB-Laufwerk liegen. Um das Problem zu lösen, entfernen Sie das USB-Laufwerk sicher, starten Sie das Sync-Modul neu und verbinden Sie das USB-Laufwerk erneut. Überprüfen Sie dann den Speicherstatus in der Blink-App.

Welches Format benötigt das USB-Laufwerk für Blink?

Unterstützte Formate für USB-Flash-Laufwerke sind ExFAT und FAT32 (speichert maximal 16.383 Clips pro Tag). Nicht unterstützte Formate sind FAT, HFS+, EXT 2, 3 und 4, NTFS, APFS und MAC OS Extended.

Kann man jedes USB-Laufwerk für Blink verwenden?

Ja, das Sync-Modul 2 unterstützt USB 2.0 Type A-Laufwerke und ist abwärtskompatibel mit USB 3.0 Type A-Laufwerken, solange sie eine Größe zwischen 1GB und 256GB haben.

Wie formatiere ich ein USB-Laufwerk?

Unter Windows: Stecken Sie das USB-Laufwerk ein, öffnen Sie den Datei-Explorer, klicken Sie auf “Dieser PC”, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Flash-Laufwerk unter “Geräte und Laufwerke” und wählen Sie die Option “Formatieren”. Wählen Sie das bevorzugte Format aus dem Dropdown-Menü “Dateisystem”.

Warum hat meine Blink-Kamera keine Bewegung aufgezeichnet?

Wenn die Empfindlichkeit niedrig eingestellt ist, können Blink-Kameras Schwierigkeiten haben, langsam bewegende Objekte zu erkennen, was zu keiner Aufzeichnung führt. Passen Sie die Empfindlichkeitseinstellungen im Bereich Bewegungserkennung der Blink-App an.

Zeichnet Blink ohne Abonnement auf?

Blink-Kameras bieten ohne Abonnement bewegungsaktivierte Benachrichtigungen und eingeschränkte Live-Ansicht. Für Videoaufzeichnungen, Teilen und verbesserte Kameraleistung ist ein Abonnement erforderlich.

Benötigt Blink eine statische IP?

Nein, das Blink-System benötigt keine statische IP-Adresse. Es bietet kostenlosen Cloud-Speicher für grundlegende Blink-Kamerasysteme, der über die Blink-App zugänglich ist.

Verwendet Blink eine Micro-SD-Karte?

Nein, Blink-Kameras sind vollständig cloudbasiert und haben keine SD- oder Micro-SD-Kartensteckplätze. Daher fallen keine wiederkehrenden Cloud-Speichergebühren an.

Wie aktualisiere ich die Firmware meiner Blink-Kamera?

Schließen Sie ein USB-Laufwerk an ein Ende eines USB-OTG-Kabels und das andere Ende an Ihr Blink-Gerät an. Verbinden Sie dann das Kabel mit einer Stromquelle wie einem USB-Ladegerät für Mobiltelefone, einem USB-Akkupack oder einem Laptop. Blink startet das Update automatisch.

Wie überprüfe ich, ob meine Blink-Kamera aufnimmt?

Sie können die Live-View-Funktion in der Blink-App nutzen, um zu überprüfen, ob Ihre Kamera aufnimmt. Tippen Sie einfach auf das Kamerasymbol und achten Sie darauf, dass die blaue LED an Ihrer Kamera leuchtet.

Wie kann ich meine Blink-Kamera dazu bringen, ständig aufzunehmen?

Blink-Kameras bieten keine kontinuierliche Aufnahme. Sie nehmen auf, wenn die Kamera scharf geschaltet ist und eine Bewegung erkennt. Sie können jedoch einen kontinuierlichen Live-Stream für eine durchgehende Überwachung einrichten.

Warum nimmt Blink nicht alles auf?

Häufige Gründe für unvollständige Aufnahmen sind eine Trennung vom Netzwerk, ein schwaches Netzwerksignal, falsche Kameraeinstellungen (z.B. Bewegungserkennung, Aufnahme, Empfindlichkeit) und Betriebsprobleme.

Wie lange kann Blink aufnehmen?

Blink-Kameras haben unterschiedliche Clip-Längen, die typischerweise zwischen 5 und 60 Sekunden eingestellt werden können. Die Aufnahme beginnt innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde dank der Instant-On-Technologie von Blink.

Kann Blink ohne Wi-Fi aufnehmen?

Blink-Kameras benötigen Wi-Fi für den Fernzugriff auf Live-Ansichten und aufgezeichnetes Filmmaterial. Ohne Wi-Fi nehmen die Kameras jedoch weiterhin lokal auf das Blink Sync Module auf, das bis zu 64 GB Filmmaterial speichern kann.

Wie groß ist der USB-Speicher von Blink?

Das Blink Sync Module 2 unterstützt USB-Flash-Laufwerke mit einer Speicherkapazität von 64 GB. Dies ermöglicht es Ihnen, Tausende von lokal gespeicherten Videos von bis zu 10 Blink-Kameras ohne monatliche Gebühren für lokalen Videospeicher anzusehen, zu teilen und herunterzuladen.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
John Doe

John Doe

Ich bin John, ein Technik-Enthusiast mit einem Händchen dafür, komplexe Kamera-, Audio- und Videotechnik zu entschlüsseln. Mein Fachwissen erstreckt sich auf soziale Medien und elektronische Gadgets, und ich freue mich darauf, die neuesten Techniktrends für jeden verständlich und spannend zu machen. Indem ich mein Wissen in Form von ansprechenden Inhalten vermittle, möchte ich mit anderen Technikliebhabern und Neulingen in Kontakt treten und die faszinierende Welt der Technik zum Leben erwecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inhaltsübersicht