8 Korrekturen für Steam Remote Play ohne Ton

Die Möglichkeit, Ihre Lieblingsspiele von Ihrem Gaming-PC auf ein anderes Gerät zu streamen, ist einfach großartig. Aber was passiert, wenn dieses Erlebnis durch ein nerviges „Kein Ton“-Problem gestört wird? Es ist, als würde man einen Film ohne Ton ansehen – sehr frustrierend. Wenn Sie sich in dieser Situation befinden, sind Sie nicht allein.

Viele Gamer haben dieses Problem erlebt, und heute werden wir uns damit beschäftigen, wie man es behebt. Machen Sie sich bereit, denn wir werden die Lautstärke Ihres Spielerlebnisses wieder aufdrehen!

8 Lösungen für Steam Remote Play Kein Ton

Es gibt mehrere mögliche Lösungen für dieses Problem, und wir beginnen mit den Grundlagen.

Überprüfen Sie Ihre Host-Einstellungen

image 265

Als erstes sprechen wir über die Host-Einstellungen. Dies sind die Einstellungen auf Ihrem Hauptspielcomputer, der die gesamte Arbeit erledigt.

  1. Öffnen Sie die Steam-Einstellungen: Gehen Sie zu Steam > Einstellungen > Steam Remote Play.
  2. Finden Sie „Audio auf Host abspielen“: In den „Erweiterten Host-Optionen“ finden Sie ein Kontrollkästchen für „Audio auf Host abspielen“.
  3. Schalten Sie die Einstellung um: Wenn dieses Kästchen aktiviert ist, wird der Ton auf Ihrem Spielcomputer abgespielt. Wenn es deaktiviert ist, wird der Ton auf dem Gerät abgespielt, auf das Sie streamen.
image 266

Wenn Sie auf Ihrem Zweitgerät keinen Ton hören, stellen Sie sicher, dass dieses Kästchen deaktiviert ist. Wenn Sie möchten, dass der Ton auf Ihrem Hauptspielcomputer abgespielt wird, lassen Sie es aktiviert.

Client-Einstellungen: Die andere Seite der Medaille

Nun kommen wir zu den Client-Einstellungen. Diese befinden sich auf dem Gerät, auf das Sie streamen. Mike the Tech schlägt auch hier einige Anpassungen vor.

image 267
  1. Wählen Sie Ihre Präferenz: Unter “Erweiterte Client-Optionen” können Sie zwischen den Einstellungen “Schnell”, “Ausgewogen” und “Schön” wählen. Wenn Sie Audioprobleme haben, könnte es eine gute Idee sein, mit “Ausgewogen” zu beginnen.
  2. Lautsprecherkonfiguration: Hier können Sie zwischen “Stereo”, “Quadrophonic” und “5.1 Surround Sound” wählen. Wenn Sie kein 5.1-Setup verwenden, ist es am besten, bei “Stereo” zu bleiben, um die Bandbreitennutzung zu minimieren.

Hardware-Decodierung aktivieren

Vergessen Sie nicht, die Hardware-Decodierung auf Ihrem Client-Gerät zu aktivieren. Diese erhöht die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Video- und Audiodateien, was für ein reibungsloseres Streaming sorgt.

  1. Gehen Sie zu den erweiterten Client-Optionen: Gehen Sie wie zuvor zu Steam > Einstellungen > Steam Remote Play.
  2. Hardware-Decodierung aktivieren: Finden Sie diese Option und stellen Sie sicher, dass sie aktiviert ist.

Netzwerkgeschwindigkeit optimieren

Ein oft übersehener Aspekt von Steam Remote Play ist die Netzwerkgeschwindigkeit. Eine schlechte Verbindung kann nicht nur zu Videolags, sondern auch zu Audioproblemen führen. Mike the Tech betont, wie wichtig ein stabiles Netzwerk für optimale Leistung ist.

  1. Überprüfen Sie Ihr Netzwerk: Stellen Sie sicher, dass Sie eine stabile WLAN-Verbindung oder noch besser, eine Ethernet-Verbindung haben.
  2. Netzwerkverkehr priorisieren: Suchen Sie in Ihren Router-Einstellungen nach Quality of Service (QoS)-Optionen und priorisieren Sie den Steam Remote Play-Datenverkehr.

Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Spielsession den Großteil der verfügbaren Bandbreite nutzt und vermeiden Audioprobleme.

Verwenden Sie NVFBC Capture auf NVIDIA-GPUs

Wenn Sie eine NVIDIA-Grafikkarte verwenden, haben Sie ein zusätzliches Werkzeug zur Verfügung. NVFBC Capture kann den Kodierungsprozess beschleunigen und Ihr Streamingerlebnis flüssiger machen.

  1. Gehen Sie zu den erweiterten Host-Optionen: Navigieren Sie zu Steam > Einstellungen > Steam Remote Play.
  2. Aktivieren Sie ‘NVFBC Capture verwenden’: Diese Option finden Sie unter “Hardware-Kodierung aktivieren.”

Diese Einstellung kann den Unterschied in der Audio- und Video-Performance deutlich verbessern.

Dynamisch die Aufnahmeauflösung anpassen

Manchmal kann Ihr Gaming-PC Schwierigkeiten haben, konstant gute Streaming-Leistung zu liefern. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, wenn Steam die Aufnahmeauflösung dynamisch anpasst.

  1. Finden Sie die Einstellung: Sie befindet sich im selben Menü “Erweiterte Host-Optionen”.
  2. Aktivieren Sie die Box: Die Option ist normalerweise mit “Dynamisch die Aufnahmeauflösung anpassen, um die Leistung zu verbessern” bezeichnet.

Dies senkt automatisch die Auflösung, wenn die Leistung absinkt, und hilft einen stabilen Audiostream zu halten.

Bandbreite auf der Client-Seite begrenzen

Wenn Ihr Netzwerk nur begrenzte Bandbreite bietet, sollten Sie ein Bandbreitenlimit auf der Client-Seite festlegen, um Überlastung zu vermeiden, die zu Audioproblemen führen kann.

  1. Navigieren Sie zu den erweiterten Client-Optionen: Gehen Sie wie zuvor zu Steam > Einstellungen > Steam Remote Play.
  2. Bandbreitenlimit festlegen: Wählen Sie ein Limit, das unterhalb der maximalen Bandbreite Ihres Netzwerks liegt.

So verhindern Sie, dass Sie die gesamte Bandbreite beanspruchen und lassen genug für andere wichtige Aufgaben übrig.

Auf Softwarekonflikte überprüfen

Manchmal kann Drittanbieter-Software mit Steam Remote Play interferieren und Audioprobleme verursachen. Stellen Sie sicher, dass keine andere Software Ihr Audiogerät übermäßig beansprucht.

  1. Schließen Sie unnötige Anwendungen: Stellen Sie sicher, dass Apps, die viel Audio- oder Netzwerkressourcen nutzen, geschlossen sind.
  2. Auf Updates überprüfen: Manchmal kann ein einfaches Software-Update Konflikte lösen.

Durch das Beseitigen von Softwarekonflikten schaffen Sie die Voraussetzungen für ein reibungsloses Audioerlebnis mit Steam Remote Play.

Zusätzliche Tipps

Hier sind einige weitere Tipps, die nützlich sein könnten:

Ändern Sie die Soundausgabe in den Windows-App-Lautstärkeeinstellungen

  1. Navigieren Sie zu den Windows-App-Lautstärkeeinstellungen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in Ihrer Taskleiste und wählen Sie “Soundeinstellungen öffnen”.
  2. Ändern Sie die Ausgabe für das Spiel: Unter “App-Lautstärke- und Geräteeinstellungen” den Audioausgang des Spiels auf “Steam Stream Audio” ändern.

Diese Einstellung kann spezielle Audioprobleme mit Steam Remote Play lösen.

Wechseln Sie die Soundwiedergabeeigenschaften von 24bit auf 16bit

  1. Öffnen Sie die Soundeinstellungen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in Ihrer Taskleiste und wählen Sie “Soundeinstellungen öffnen”.
  2. Ändern Sie das Standardformat: Gehen Sie im Tab “Erweitert” und wechseln Sie das Standardformat von 24bit auf 16bit.

Diese einfache Änderung hat bei einigen Benutzern das Problem “Kein Ton” behoben.

Steam Streaming-Lautsprecher deaktivieren oder deinstallieren

  1. Gehen Sie zu den Soundeinstellungen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in Ihrer Taskleiste und wählen Sie “Soundeinstellungen öffnen”.
  2. Steam Streaming-Lautsprecher deaktivieren: Finden Sie die Steam Streaming-Lautsprecher und deaktivieren oder deinstallieren Sie sie.

So stellt Windows sicher, dass der Ton an das richtige Ausgabegerät gesendet wird.

Spielbezogene Probleme

Einige Benutzer haben berichtet, dass das Problem “Kein Ton” nur bei bestimmten Spielen auftritt. Wenn Sie auf dieses Problem stoßen:

  1. Spieleinstellungen überprüfen: Suchen Sie in den Audioeinstellungen des Spiels nach Hinweisen, ob etwas das Problem verursacht.
  2. Auf Spiel-Updates überprüfen: Ein einfaches Update kann manchmal Kompatibilitätsprobleme lösen.

Spiel neu installieren ohne Antivirus-Interferenzen

  1. Antivirus deaktivieren: Deaktivieren Sie vorübergehend Ihre Antivirensoftware.
  2. Spiel neu installieren: Deinstallieren und dann neu installieren Sie das Spiel.
  3. Antivirus aktivieren: Vergessen Sie nicht, Ihre Antivirensoftware wieder zu aktivieren.

Manchmal kann Antivirensoftware mit Spieldateien interferieren und Audio-Probleme verursachen.

Abschluss

Steam Remote Play ist eine fantastische Funktion, die die Leistung Ihres Gaming-PCs auf andere Geräte bringt. Wie jede Technologie hat sie jedoch ihre Eigenheiten. Das Problem “Kein Sound” kann frustrierend sein, aber mit den richtigen Einstellungen können Sie es leicht beheben. Wir haben die Host- und Client-Einstellungen durchgegangen und auch die Hardware-Decodierung besprochen – alles entscheidende Elemente für ein reibungsloses und soundreiches Spielerlebnis.

Wenn Sie das nächste Mal in einer stummen Steam Remote Play-Sitzung feststecken, denken Sie an diesen Leitfaden. Ein paar Klicks hier und da, und Sie werden Ihr Spiel wieder genießen – mit Sound!

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Audio-Problemen mit Steam Remote Play

Wie bekomme ich Ton bei Steam Remote Play?

Um Ton bei Steam Remote Play zu bekommen, müssen Sie:

  1. Steam öffnen und zu den Einstellungen gehen.
  2. Navigieren Sie zu Remote Play und klicken Sie auf Erweiterte Host-Optionen.
  3. Stellen Sie sicher, dass das Kästchen neben “Audio auf Host wiedergeben” aktiviert ist.

Zusätzlich sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Netzwerkverbindung stabil ist und keine andere Software mit Steam Remote Play interferiert.

Warum spielt Steam keinen Ton ab?

Wenn Steam keinen Ton abspielt, kann das mehrere Gründe haben:

  1. Netzwerkprobleme: Eine schlechte Netzwerkverbindung kann die Audioübertragung beeinträchtigen.
  2. Softwarekonflikte: Andere Software könnte Ihr Audiogerät nutzen.
  3. Einstellungen: Falsche Audioeinstellungen in Steam oder auf Ihrem Computer.

Überprüfen Sie Ihre Einstellungen und Netzwerkverbindung und schließen Sie alle Anwendungen, die Konflikte verursachen könnten.

Warum gibt es keinen Ton nach Steam Link?

Kein Ton nach der Verwendung von Steam Link könnte folgende Gründe haben:

  1. Audioeinstellungen: Stellen Sie sicher, dass die Audioeinstellungen sowohl auf dem Host- als auch auf dem Client-Gerät korrekt konfiguriert sind.
  2. Hardwareprobleme: Überprüfen Sie, ob Ihre Audio-Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
  3. Steam Link Einstellungen: Stellen Sie sicher, dass die Audioeinstellungen in Steam Link richtig eingestellt sind.

Warum funktionieren meine Eingaben bei Steam Remote Play nicht?

Wenn Ihre Eingaben während Steam Remote Play nicht funktionieren, prüfen Sie Folgendes:

  1. Controller-Kompatibilität: Stellen Sie sicher, dass Ihr Controller mit sowohl dem Host- als auch dem Client-Gerät kompatibel ist.
  2. Treiberprobleme: Aktualisieren oder installieren Sie die Treiber für Ihre Eingabegeräte neu.
  3. Steam-Einstellungen: Überprüfen Sie die Eingabeeinstellungen innerhalb von Steam Remote Play, um sicherzustellen, dass sie korrekt konfiguriert sind.

Wie bekomme ich den Remote-Play-Audio von Steam Deck auf den Host?

Um den Ton auf dem Host abzuspielen, während Sie Steam Deck Remote Play verwenden:

  1. Öffnen Sie Steam auf Ihrem Host-Computer.
  2. Gehen Sie zu den Einstellungen und dann zu Remote Play.
  3. Aktivieren Sie unter Erweiterte Host-Optionen das Kästchen “Audio auf Host wiedergeben”.

Damit wird der Ton auf Ihrem Host-Computer abgespielt, während Sie Steam Deck für Remote Play verwenden.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
John Doe

John Doe

Ich bin John, ein Technik-Enthusiast mit einem Händchen dafür, komplexe Kamera-, Audio- und Videotechnik zu entschlüsseln. Mein Fachwissen erstreckt sich auf soziale Medien und elektronische Gadgets, und ich freue mich darauf, die neuesten Techniktrends für jeden verständlich und spannend zu machen. Indem ich mein Wissen in Form von ansprechenden Inhalten vermittle, möchte ich mit anderen Technikliebhabern und Neulingen in Kontakt treten und die faszinierende Welt der Technik zum Leben erwecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inhaltsübersicht